UnschuldigeRache

Kapitel 5

Es war Dienstag und wir standen in der Pause rum und quatschten, als mal wieder Tania zu uns kam. Ich hatte echt keine Ahnung was die von uns wollte, sie sollte uns einfach in Frieden lassen. Der Meinung waren offenbar auch Al und Lukas den sie stöhnten beide auf. Aber was Tania diesmal sagte, hatte keiner von uns erwartet. ,,Na? Wann hast du das letzte mal deinen geisteskranken Bruder besucht", sagte sie an mich gewandt mit Spott in der Stimme. Ihre Hofdamen lachten. ,,Mein Bruder ist nicht geisteskrank", zischte ich zurück. ,,Oh, aber er ist doch in der Psychiatrie nicht wahr? Dann muss er doch nicht ganz dicht sein. Liegt wahrscheinlich in der Familie sein Schwesterchen ist ja genauso. Mir schossen die Tränen in die Augen, allerdings nicht, weil sie mich beleidigt hatte, sondern weil sie meinen Bruder vor allen bloß gestellt hatte. Einzig und allein Alyson's Hand auf meiner Schulter hinderte mich daran, auf Tania loszugehen.

2.12.14 19:47

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen